Triathlon

Ein Projekt des gleichnamigen P-Seminars

Leitung: OStR Arne Klevenhusen

„Das war anstrengender als wir gedacht hatten“ lautete das Fazit vieler Teilnehmer, die sich am  Freitag, den 15.07.2011 in die kühlen Fluten der Oberschleißheimer Ruderregatta stürzten, um zum ersten Mal in ihrem Leben einen Triathlon zu absolvieren: 200m Schwimmen, 5km Radfahren, 1,5km Laufen – trotz der moderaten Distanzen hatte mancher zu kämpfen, am Ende waren jedoch alle knapp hundert Teilnehmer im Alter zwischen 9 und 18 Jahren glücklich, die Herausforderung bewältigt zu haben. Gegenwind und frische Temperaturen steigerten das Abenteuer, das auch einem guten Zweck diente: die Athleten ließen sich in ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis den Wettkampf sponsern, der Erlös fließt direkt an den Münchner Behindertensportverein BSV. Dieser stellte auch zwei Staffeln, die mit ihren Handpedalfahrrädern ziemlich flott unterwegs waren und so manchen Rennradler hinter sich ließen.

Organisiert wurde die Veranstaltung von 12 Schülerinnen und Schülern des Pestalozzi-Gymnasiums im Rahmen eines P-Seminars. Vieles war im Vorfeld zu bedenken: Sind alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen? Finden alle Teilnehmer mit ihren Fahrrädern den Weg? Wie viele Sportler starten auf einmal? Wie wird die Zeit gestoppt? Wie motivieren wir überhaupt die Klassenkameraden zur Teilnahme?

Gegen 14.00 Uhr endete die Veranstaltung mit der Siegerehrung und Reden von Vertretern der teilnehmenden Gruppen. Die „After-Triathlon-Party“ mit Musik und Grillstation durfte am Ende natürlich auch nicht fehlen. Die A-Capella-Band "Voiceappeal" sorgte für einen stimmungsvollen Abklang dieses gelungenen Tages.

Die schnellste war übrigens eine Schülerin: Elena Wiewiora ließ in 21:31,9 Minuten die männliche Konkurrenz hinter sich, sie wurde nur vom außer Konkurrenz startenden Sportlehrer Erik Marbach (19:28,3 Minuten) überboten.

Insgesamt wurden bei der Veranstaltung ca. 700,- Euro Sponsorengelder für den BSV gesammelt. Wir bedanken uns bei allen Helfern, vor allem den zahlreichen freiwilligen Sanitätern und der DLRG, die auf ihrem Boot die Schwimmstrecke überwacht haben.

Anna Ungemach     Julian Stadlbauer     Arne Klevenhusen


(zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken!)




 


©opyright 2002 des Impressums Forum | Impressum | Kontakt | Home